Tauchlehrerausbildung 2021

Der 3. Juli 2021 geht als ein sehr denkwürdiger Tag in die Geschichte unseres Vereins abyss divers austria ein. Aber alles der Reihe nach….

Ich bin in meiner Rolle als Qualitätsbeauftragter beim Tauchsportverband Österreichs – TSVÖ ja schon seit März 2019 tätig und habe in weiterer Folge mit Thomas Wurzer und Martin Schatzmann an der Organisation des Instruktorenkurses 2021 mitgearbeitet. So war es auch die logische Konsequenz, auch bei uns im Verein bald Werbung für den Kurs “Staatlich geprüfter Instruktor – Gerätetauchen bzw. CMAS/TSVÖ Moniteur *” zu machen. Alex, Joachim und Stefan haben im Sommer 2020 beschlossen, sich dieser Herausforderung zu stellen. Veranstaltet wurde diese Ausbildung in Zusammenarbeit mit der Bundessportakademie BSPA Graz.

Nachdem alle drei Kollegen aus dem Ausbildungsteam schon fertige Übungsleiter für Schnorchel- und Gerätetauchen sind, waren auch alle Voraussetzungen für die Teilnahme gegeben und das Abenteuer Instruktoren- bzw. Tauchlehrerausbildung konnte im Frühjahr 2021 mit dem ersten Kursteil in Graz beginnen. Die Rahmenbedingungen für diese Ausbildung waren rückblickend nicht die Einfachsten, da einerseits seitens BSPA weniger Stunden für diese Ausbildung vorgesehen wurden, andererseits auch das Damoklesschwert der COVID-19 Pandemie ständiger Begleiter dieses Kurses war. Der Kursteil I in Graz war schnell absolviert und beschäftigte sich mit den klassischen Themen einer Instruktorenausbildung (Trainingsmethodik, Trainingsaufbau, Sportbiologie, etc.).

Richtig interessant für den Kursteil II wurde uns als Organisationsteam des TSVÖ erst, als das geplante Hotel Föttinger im Mai aufgrund von COVID-19 nicht öffnete. Der gesamte Kurs stand das erste Mal auf der Kippe. Doch wir hatten richtig Glück, denn eine alternative Ausbildungsdestination in Nussdorf mit dem Landgasthof Ragginger und der Dienststelle Nussdorf der Österreichischen Wasserrettung war schnell gefunden. Ein großer Dank hier nochmals an Maria Ragginger und Markus Sturm der ÖWR. Im Kursteil II standen das erste Mal praktische (methodische) Übungen rund um die Tauchausbildung auf dem Programm inkl. Interessanten Theorieeinheiten im Lehrsaal, so dass die Woche im Mai wie im Flug verging. Hier hat sich dann auch für unsere Teilnehmer schon ein wenig ein Bild gezeichnet, welche Hard- und Softskills es als Tauchlehrer und vor allem in diesem Kurs braucht.

Parallel zur Moniteur * Ausbildung von Alex, Stefan und Jogi war ich seit dem März 2019 schon mittendrin in der Ausbildung zum Moniteur *** – der höchsten Auszeichnung als Tauchlehrer im Tauchsportverband Österreichs – TSVÖ. Im September 2020 fand hierzu beim Gasthof Föttinger ein Moniteur *** Seminar statt (wir berichteten) und in weiterer Folge arbeitete ich bei der Organisation des Moniteur * Kurses für das Jahr 2021 mit – somit ein stetiger Begleiter von Alex, Jogy und Stefan in diesem Kurs. Auch in der Beurteilung der angehenden Tauchlehrer und somit den Vereinskollegen war ich natürlich gefordert. Nicht immer ganz leicht, wie sich herausstellen sollte.

Ende Juni – Anfang Juli war es dann soweit “die Woche der Wahrheit” war für uns als Ausbildungsteam abyss divers austria gekommen. Der Kursteil III wurde wie geplant beim Gasthof Föttinger abgehalten und trotz COVID-19 war die Organisation seitens TSVÖ auch wieder nahezu perfekt, wenn man die Rahmenbedingungen mitbetrachtet. Die notwendigen BSPA Prüfungsteile wurden von Alex, Jogy und Stefan souverän gemeistert und somit Gratulation an alle drei Kollegen zum staatlich geprüften Instruktor – Gerätetauchen. Sie wurden für den wochenlangen Lern- und Taucheinsatz seitens BSPA am Donnerstag schon belohnt. Ich war auch schon hier als angehender Moniteur *** bei den meisten Prüfungen als Prüfer bzw. Prüferanwärter im Einsatz.

Am Freitag und Samstag standen dann die letzten Prüfungseinheiten im Wasser und Lehrsaal für Alex, Jogy, Stefan und auch für mich am Plan. Eine gerissene Halsmanschette am Trocki und ein versemmelter Prüfungstauchgang konnten Alex nur kurz bremsen (Nervenstark unser Alex). Und so kam es wie es kommen musste, am dritten Juli 2021 durften alle Anwärter unseres Vereins ihre neuen Tauchlehrerurkunden bzw. Brevetkarten in Empfang nehmen. Wir gratulieren Alexander, Stefan und Joachim recht herzlich zum erfolgreich bestandenen CMAS/TSVÖ-Tauchlehrer *.

Ich bin nun auch am Ende meiner Tauchlehrerreise angekommen und durfte ebenfalls meine Urkunde/Brevet zum CMAS/TSVÖ-Tauchlehrer *** in Empfang nehmen.

Während des Kurses haben wir auch zwei sehr nette Kollegen der FW Linz Jakob “Wusi” Wiesinger und Florian Obermüller kennengelernt. Auch die beiden Kollegen haben souverän ihre CMAS/TSVÖ-Tauchlehrer * Ausbildung abgeschlossen und werden auch bei uns ihre TL-Skills bei der einen oder anderen Ausbildung weiter vertiefen.

Abschließend möchte ich in eigener Sache noch einige Dankesworte “loswerden”:

Ein großer Dank geht an Alex, Joachim und Stefan, dass sie diesen Kurs trotz COVID-19, sehr umfangreicher Lerneinheiten der BSPA durchgezogen und nie die Motivation dafür verloren haben. Ich bin sehr stolz auf unser Ausbildungsteam. Ein weiterer Dank geht an Joachim, der mich vor 6 Jahren zum Tauchen gebracht hat und auch an Alex, der seit jeher das Schnuppertauchen so gestaltet, dass man wirklich Lust auf das Tauchen bekommt und als Tauchanfänger auch nach dem Schnuppertauchen einen Kurs beginnt. Ein wenig Grotesk war für mich persönlich der Umstand, jene Kollegen bei denen ich tauchen gelernt habe, bei ihrer Tauchlehrerprüfung 2021 auch zu prüfen.

Bedanken möchte ich mich auch bei Martin Schatzmann, der mich seit dem Moniteur ** sehr stark fördert aber auch fordert. Aber genau das ist mein Antrieb als Tauchlehrer sich stets weiter zu entwickeln und weiter Erfahrung zu sammeln, denn die Reise als CMAS Moniteur */**/*** endet nicht mit der erfolgreichen Prüfung – sondern sie beginnt immer wieder aufs Neue.

Bereichernd waren auch die neuen Freundschaften und gemeinsamen Abende (manchmal etwas länger) in der TSVÖ Tauchcommunity, die wir geschlossen haben und auch das neue Kursformat #socializing unter dem Motto “Veränderung tut gut”

Christian Feichtinger – ausbildungsleiter abyss divers austria

4D1741BD-6765-4083-8023-1D06DB6C3331

Kommentare sind geschlossen.